in Ubuntu

MySQL Datenverzeichnis verlegen

Oft ist ja grad bei wachsenden Datenbanken in /var/lib/mysql nicht ausreichend Platz. Das Verlegen des Datenverzeichnisses von MySQL kann aber Kopfzerbrechen bereiten, wenn bereits Datenbanken in Betrieb sind.

Eine besonders elegante Version ist es, das Verzeichnis zu belassen, wo es ist, aber den Inhalt zu verlegen. Dazu kann man ja einfach ein entferntes Verzeichnis in das bisherige Datenverzeichnis mounten – zuerst aber MySQL beenden, das bestehende Verzeichnis mitsamt allen Einstellungen einfach moven (der sudo samt exit am Ende ist nur bei Ubuntu vonnöten):
sudo -i
service mysql stop
mv /var/lib/mysql /neues/verzeichnis/mysql
mkdir /var/lib/mysql
chown mysql:mysql -R /var/lib/mysql
mount –bind /neues/verzeichnis/mysql /var/lib/mysql
service mysql start
exit

So was von einfach und frei von Kopfschmerzen…

Ach ja: und natürlich in die /etc/fstab eintragen: /neues/verzeichnis/mysql /var/lib/mysql bind 0 0

Print Friendly, PDF & Email

Kommentieren...

Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

  • Anderer Inhalt mit diesem Tag