in Windows

Upgrade trotz Neuinstallation

Der Windows-Lizenzierungsprozess ist eher lästig – im Grunde aber nur eine gerechte Strafe dafür, dass man für die Software gezahlt hat. Ganz und gar unmöglich ist aber das Verhalten von Windows 7 bei Verwendung in virtuellen Maschinen. Es kann doch nicht deren Ernst sein, dass Generationen derselben Maschine, die nicht parallel betrieben werden, jeweils separat zu lizenzieren sind.

Rund um das Lizenzieren gibt es aber zum Glück etliche nutzbringende Tipps:

Einer davon stammt von c’t: Der Upgrade-Trick – wie man eine Upgrade-Version bei Neuinstallation trotzdem aktiviert; nicht jeder traut dem Updateprozess, da will man doch lieber ein sauberes System neu aufsetzen. Und das Upgrade muss doch auch gelten, wenn man beide Lizenzen hat aber eben nicht übereinander installieren will. Für das zu recht niedrige Vertrauen in diesen Prozess kann ja der Nutzer und Lizenzerwerber nichts.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentieren...

Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.