in Office

Excel 2013: Meldung “Das Bild ist zu groß und wird abgeschnitten” beim Schließen einer Datei

Man kann Excel 2013 und Powerpoint 2013 – bei mir in den Versionen von Office 365 – nicht eben als Verbesserungen bezeichnen.

In Powerpoint 2013 kann ich keine Grafik erstellen – es kommt immer der Wizard, man wählt einen Grafiktyp aus, und beim Klicken startet der Wizard wieder von vorne. Pff, könnte man sagen, wer braucht schon Grafiken in Powerpoint… Und falls doch, nehme man Office 2012. Dumm für alle, die keine Virtuellen Maschinen mit anderen Windows/Office-Kombinationen zur Verfügung haben. Die Frechheit ist eigentlich, dass Microsoft dafür gleich noch mehrfach Lizenzgebühren kassieren will. Ich würde ja die Fälligkeit von Lizenzgebühren an den Nachweis einer fehlerfreien Lieferung knüpfen. Wär doch mal ein sinnvolles Betätigungsfeld für die Regulierungswut der EU.

Excel 2013 ist spürbar instabiler als die Vorgängerversionen, und das kann ich als Power-User recht gut beurteilen. Es schmiert in der täglichen Arbeit gern und häufig ab, wobei sich meine tägliche Arbeit seit den Vorgänger-Versionen nicht groß verändert hat. Auch habe ich in verschiedenen Virtuellen Maschinen noch andere Windows/Office Kombinationen zur Verfügung – die sind wesentliche stabiler.

Worfür aber Excel auf den ersten Blick nichts kann: die Meldung “Das Bild ist zu groß und wird abgeschnitten” beim Schließen einer XLS?-Datei wird in der Tat von anderen Programmen verursacht – in meinem Fall von TeamViewer. Hier ist die Einstellung für das Synchronisieren der Zwischenablage verantwortlich. Im TeamViewer-Setup abgewählt – schon bleibt die kryptische Meldung aus.

Was die Ursachen anbelangt, so dürfte das Problem aber zweifellos bei Excel liegen, andere Software kann ihre Dateien öffnen und schließen ohne solche Meldungen. Microsoft putzt sich da in seinen Foren wieder mal an anderen ab, weil die Deaktivierung einer Funktion einer Fremdsoftware das Auslösen eines eigenen Fehlers vermeidet.

 

Nachtrag 04.10.2015:

An TeamViewer allein scheint es doch nicht zu liegen. Die Meldung ist ab und an wieder da.

Ich konnte es auch auf einem nagelneuen Windows 10 mit Office 365 reproduzieren – da gibt’s noch gar keinen TeamViewer oder sonst so was. Die Einordnung unter dem Tag “Office 2013 Scheiss” ist also mehr als gerechtfertigt.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentieren...

Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.